Freie Gruppeneinteilung

Weisen Sie Ihre Teilnehmenden Gruppen zu - oder lassen Sie Ihre Teilnehmenden mit der "freien Gruppeneinteilung" selbst organisieren.

Das Groupselect Plugin findet man auch im Moodle Plugin Verzeichnis.


Part 1 – Set up

Einstellungen

Erforderliche Aktivitätsbeschreibung und Name

Beschreibung im Kurs anzeigen - Wenn diese Option aktiviert ist, wird die Beschreibung zusammen mit dem Link auf der Kursseite angezeigt.

Eine Gruppe aus einer Gruppierung auswählen - Wählen Sie Gruppen aus der Gruppierung
(Kategorisierung der Gruppen) aus (Standard alle Gruppen)

- Beschränken Sie die Gruppen, die den Schülern zu einer bestimmten Gruppierung angezeigt werden.

- Gibt auch die Gruppierung der vom Schüler erstellten Gruppe an.

Min-Mitglieder pro Gruppe - Wenn aktiviert, setzt dies eine numerische Grenze für Minimale Anzahl von Mitgliedern pro Gruppe. Eine Benachrichtigung für Gruppenmitglieder wird angezeigt, wenn die Anzahl nicht erreicht wurde. Standard ist 0 (deaktiviert).

Max-Mitglieder pro Gruppe - Wenn aktiviert, setzt dies eine numerische Grenze für Gruppengrößen, wobei 0 unbegrenzt ist

Einschreibebeginn (Standard aktiviert) - Einschreibungen können nur nach dieser Zeit vorgenommen werden

Einschreibeende (Standard aktiviert) - Einschreibungen können nur vor diesem Zeitpunkt gemacht werden

Teilnehmende können Gruppen anlegen - Wenn aktiviert, können Schüler ohne Gruppenzugehörigkeit (in der ausgewählten Gruppierung) Gruppen erstellen. (Standard aktiviert)

Teilnehmer/innen dürfen Gruppennamen selbst bestimmen – Wenn aktiviert, können die Schüler einen Gruppennamen selber setzen. (Standard aktiviert)

Studierende können Gruppen-Beschreibung erstellen und ändern - Wenn aktiviert und eine Gruppe erstellt wurde, können Gruppenmitglieder eine Beschreibung für ihre Gruppe anlegen und bearbeiten.. (Standard aktiviert)

Teilnehmer/innen können Kennwörter setzen, um Gruppen beizutreten - Wenn aktiviert, kann ein/e Teilnehmer/in ein Gruppenpasswort setzen (Standard deaktiviert)

Trainer/innen ohne Berabeitungsrechte zu Gruppen zuordnen - Wenn aktiviert, erscheint ein Button um Trainer/innen ohne Bearbeitungsrechte, sofern in diesem Kurs welche existieren, Gruppen zuzuordnen. Zugeordnete Trainer/innen ohne Bearbeitungsrechte sind keine Gruppenmitglieder, erscheinen aber in exportierten Dateien und in der Hauptansicht (sofern ausgewählt). Nützlich, wenn der Kurs Assistenten benutzt, um Gruppen zu betreuen. (Standard deaktiviert)

Zugeteilte Trainer/innen anzeigen - Wenn aktiviert, werden zugeteilte Trainner/innen in Gruppenmitglieder angezeigt. Dies könnte nützlich sein, wenn Teilnehmer/innen ihre zugeteilten Trainner/innen wissen müssen. (Standard deaktiviert)

Volle Gruppen in der Hauptansicht verbergen – Wenn aktiviert, werden alle Gruppen, bei denen die maximale Anzahl an Mitgliedern erreicht wurde, von der Hauptansicht versteckt (ausgenommen Gruppen, die von Benutzern selbst angelegt wurden). Dies könnte nützlich sein, wenn diese Aktivität sehr viele Gruppen hat. (Standard deaktiviert)

Gruppe wird gelöscht, sobald sie leer ist - Diese Option legt fest, dass die Gruppe automatisch gelöscht wird, sobald alle Teilnehmer/innen die Gruppe verlassen haben. (Standard aktiviert)

Zeige Meldung, wenn das Einschreibeende vorüber ist - Wenn gesetzt, wird eine Meldung angezeigt, falls das Einschreibeende vorüber ist. (Standard aktiviert)

Weitere Einstellungen

Dropdown - anzeigen/verbergen (anzeigen empfohlen) zeigt die weiteren Einstellungen an oder verbirgt diese (Standart anzeigen)

ID – Nummer - Wenn eine ID-Nummer vergeben wird, kann die Aktivität in Bewertungsberechnungen identifiziert werden. Falls die Aktivität in keine Berechnung einbezogen wird, kann das Feld für die ID-Nummer leer bleiben.

Die ID-Nummer kann auch bei der Bewertung gesetzt werden, allerdings kann sie nur in der Aktivitätseinstellungen verändert werden.

Gruppen-Modus – Für den Gruppenmodus stehen drei Optionen zur Verfügung:

·         Keine Gruppen - Im Kurs gibt es keine Gruppen und alle nutzen alles zusammen.

·         Getrennte Gruppen - Im Kurs gibt es getrennte Gruppen, d.h. jedes Gruppenmitglied kann nur Mitglieder der eigenen Gruppe sehen, alle anderen sind unsichtbar.(empfohlen)

·         Sichtbare Gruppen - Im Kurs gibt es sichtbare Gruppen, d.h. jedes Gruppenmitglied arbeitet in der eigenen Gruppe, kann aber die anderen Gruppen sehen.

Der Gruppenmodus auf Kursebene ist der Standardmodus für alle Aktivitäten im Kurs. Jede Aktivität, die Gruppen unterstützt, kann aber auch ihren eigenen Gruppenmodus haben. Falls der Gruppenmodus auf Kursebene festgelegt wird, werden die Einstellungen zum Gruppenmodus für alle Aktivitäten ignoriert.

Part 2 - Verwendungsarten

Verwendung als Student

Als Standard kann der Schüler Zugriff auf vier Aktionen in der Hauptansicht haben:

Er kann eine Gruppe erstellen, Mitglied einer Gruppe werden, eine Gruppe verlassen oder Gruppenbeschreibung bearbeiten.

Das Beitreten und Verlassen einer Gruppe erfolgt durch Drücken des entsprechenden Buttons in der Aktionsspalte für die gewünschte Gruppe.


Das Erstellen / Beitreten ist nur möglich, wenn der Schüler kein Mitglied einer Gruppe ist (in der ausgewählten Gruppierung). Beim Erstellen einer Gruppe kann der Schüler ein Passwort für die Gruppe festlegen, um zu verhindern, dass unerwünschte Mitglieder sich anschließen. Dies ist nur dann möglich, wenn in den Voreinstellungen „Teilnehmer/innen können Kennwörter setzen, um Gruppen beizutreten“ aktiviert wurde. „Passwortgeschützte Gruppen bekommen ein Sperrsymbol in der Hauptansicht.


Studenten können eine Gruppenbeschreibung verfassen, aber nur wenn in den Voreinstellungen „Studierende können Gruppen-Beschreibung erstellen und ändern“ aktiviert wurde.


Wenn „Minimale Mitgliederzahl pro Gruppe“ in den Voreinstellungen aktiviert wurde, werden für jede Gruppe, die diese Grenze nicht erfüllt, rote Warnsymbole angezeigt. Ebenfalls bekommen die Mitglieder einer solchen Gruppe eine Textbenachrichtigung im Benachrichtigungsbereich angezeigt.

Verwendung als Lehrer

Dem Lehrer stehen ein paar eigene Aktionen zur Verfügung: Den CSV-Export und die Möglichkeit Trainer oder Trainerinnen, also Lehrer ohne Arbeitsrechte, zu Gruppen zuweisen zu können.

Das Exportieren von Gruppendaten als CSV-Datei erfolgt durch Anklicken des Entsprechenden Buttons in der Hauptansicht. Dies schafft einen Download-Link, der dann angeklickt werden kann, um den Download zu starten. Eine Zeile repräsentiert eine Gruppe in der CSV-Datei und die Werte sind durch Kommas getrennt. Die neueste Excel- und Libreoffice-Software sollte es schaffen, die Datei direkt zu öffnen, wenn nicht, versuchen Sie verschiedene Trennzeichen- und Zeichensatzoptionen.Verwendung als Lehrer

Dem Lehrer stehen ein paar eigene Aktionen zur Verfügung: Den CSV-Export und die Möglichkeit Trainer oder Trainerinnen, also Lehrer ohne Arbeitsrechte, zu Gruppen zuweisen zu können.

Das Exportieren von Gruppendaten als CSV-Datei erfolgt durch Anklicken des Entsprechenden Buttons in der Hauptansicht. Dies schafft einen Download-Link, der dann angeklickt werden kann, um den Download zu starten. Eine Zeile repräsentiert eine Gruppe in der CSV-Datei und die Werte sind durch Kommas getrennt. Die neueste Excel- und Libreoffice-Software sollte es schaffen, die Datei direkt zu öffnen, wenn nicht, versuchen Sie verschiedene Trennzeichen- und Zeichensatzoptionen.


Die Zuordnung von nicht bearbeitenden Trainern zu Gruppen ist möglich, wenn die entsprechende Voreinstellung „Trainer/innen ohne Berabeitungsrechte zu Gruppen zuordnen„ aktiviert ist und in diesem Kurs nicht bearbeitende Lehrer hinzugefügt sind.

Durch Drücken der Zuweisungsschaltfläche werden die Gruppen nach dem Zufallsprinzip und gleichmäßig auf nicht bearbeitete Lehrer aufgeteilt. Zuordnung ist nicht umkehrbar, kann aber aktualisiert werden. Falls die Schüler ihren zugewiesenen Lehrer kennen sollten, empfiehlt es sich, die Voreinstellung „Zugeteilte Trainer/innen anzeigen“ zu aktivieren, sonst erscheinen die Zuordnungen nur in der Exportdatei.




Last modified: Thursday, 9 August 2018, 3:45 PM