Wie strukturiere ich meinen Kurs?


In Moodle gibt es vier Grundformate, um einen Kurs zu strukturieren.



Tipp: Einzelaktivitäten schränken Sie sehr ein. Wählen Sie besser das Themenformat und schränken den Kurs auf ein Thema ein. Danach richten Sie die Hauptaktivität ein. So können Sie im Kursverlauf bequem Zusatzmaterialien bereitstellen. 

Tipp: Bei Kursen mit vielen Materialien bietet es sich an, zur Technik der "umgedrehten Pyramide" zu greifen. Bei dieser Weise der Kursstrukturierung ist der jeweils aktuelle Kursblock für die Studierenden an oberster Stelle im Kurs.

Tipp: Sie können einzelne Themenbereiche hervorheben, wenn Sie die Kursbereiche nicht verstecken möchten. 

Pro-Tipp: Folgt die online Kurslogik den Präsenzterminen, dann kann das Sichtbarschalten der Themen auch über Voraussetzungsregeln von Moodle übernommen werden. Dazu wählt man in Dialog "Thema bearbeiten" den Bereich "Voraussetzungen" aus und fügt eine Datumsregel hinzu.

Last modified: Saturday, 27 April 2019, 10:34 AM